WIE BEEINFLUSSEN IFRAMES MEINE BOUNCE-RATE?

¿Cómo Afectan Los Iframes Mi Tasa De Rebote?

WIE BEEINFLUSSEN IFRAMES MEINE BOUNCE-RATE?

Sie haben eine Menge unternommen, damit Ihre Webseite für Ihre Zielgruppe zugänglicher wird. Sie haben die SEO-Praktiken Ihrer Seite verbessert, visuelle Inhalte hinzugefügt und auf Ihrer gesamten Webseite Ziel-Keywords implementiert. Aber als Sie sich die Analyse Ihrer Seite angeschaut haben, haben Sie vielleicht festgestellt, dass die Bounce-Rate (die Absprungrate) höher, als Ihnen lieb ist.

Fragen Sie sich, was Sie falsch – oder vielleicht gar nicht – machen, das dazu führt, dass die Leute Ihre Seite verlassen?

Selbst wenn Sie sich das Gesamtbild Ihrer Webseite angeschaut haben, kann es sein, dass Ihrer Seite dennoch ausschlaggebende, kleinere Details fehlen, die eine große Auswirkung haben. Ein solches Detail sind iframes. Nachfolgend besprechen wir iframes und wie dieses HTML-Element im Verhältnis zur Bounce-Rate Ihrer Seite steht.

DIE GRUNDLAGEN VON IFRAMES AUF EINER WEBSEITE

In einem früheren Blogartikel haben wir besprochen, welchen Einfluss iframes auf SEO haben. Der Artikel hat auch einige der Grundlagen von iframes vorgestellt, z.B. wie Sie im HTML-Code Ihrer Seite einen iframe erstellen, wann Sie einen iframe nutzen sollten und wie iframes einen Mehrwert für Ihre Seite bieten.

Im Wesentlichen ermöglicht Ihnen ein iframe (oder inline frame), eine andere Webseite in eine Ihrer Seiten einzubetten. Diese andere Seite kann von ihrer eigenen Webseite oder einer vollkommen anderen Webseite stammen. Meistens nutzen Leute iframes, um ihrer Webseite YouTube-Videos, Bilder, Blogposts und andere relevante Inhalte hinzuzufügen.

Sind Sie sich nicht sicher, warum Sie einen iframe auf Ihrer Webseite nutzen sollten? Um sich an die Best Practices von SEO zu halten, möchten Sie keine inhaltlichen Duplikate auf Ihrer Webseite posten. Aber wenn Sie ein bestimmtes Detail von einer anderen Seite auf Ihrer Webseite – oder einer gänzlich anderen Seite – posten müssen, ermöglichen iframes Ihnen das, ohne dass die Informationen dupliziert werden (und so Ihr Suchmaschinenranking verschlechtert wird).

WIE IFRAMES DIE BOUNCE-RATES BEEINFLUSSEN

Einfach gesagt ist die Bounce-Rate der Anteil der Besucher, die Ihre Webseite verlassen, nachdem sie sich nur eine Seite angeschaut haben. Daher ist Ihre Bounce-Rate umso höher, je mehr Leute Ihre Webseite verlassen.

Ein Grund, aus dem die Leute Ihre Seite vielleicht verlassen, ist, um anderswo im Internet zusätzliche Informationen zu finden. Vielleicht enthält Ihre Webseite keine verständlichen Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung. Oder vielleicht haben Sie auf Informationen auf einer anderen Seite gelinkt und Ihre Leser sind dem Link gefolgt, statt auf Ihrer Seite zu bleiben. Was auch immer der Fall sein mag, diese Umstände führen zu einer höheren Absprungrate.

Aber iframes verringern das Bedürfnis eines Lesers, Ihre Webseite zu verlassen, um die benötigten Informationen zu finden. Nehmen wir z.B. an, auf der Kontaktseite Ihrer Webseite stehen die Adresse, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse Ihrer Firma. Wenn ein Leser eine Wegbeschreibung zu Ihrem Geschäft sucht, wird er sich die Adresse anschauen und Ihre Seite verlassen, um sie auf einer Karte nachzuschlagen. Aber wenn Sie eine Karte als iframe auf Ihrer Kontaktseite einfügen, verringern Sie die Wahrscheinlichkeit, dass ein Leser Ihre Seite verlässt, um die Karte irgendwo anders zu finden.

Außerdem könnten Sie auf bestimmten Seiten auf Ihrer Webseite kurze Blogartikel als iframes einfügen. Wenn Sie eine Umzugsfirma sind und Umzugsdienstleistungen für Wohnräume anbieten, könnten Sie einen Artikel „Fünf Tipps für leichteres Packen“ als iframe auf Ihrer Service-Seite einbinden, um die Leser weiter an Ihre Seite zu binden. Das Ergebnis: Sie bleiben länger auf der Seite – und durchstöbern vielleicht sogar den Rest Ihrer Webseite, um mehr über Ihr Unternehmen zu erfahren.

Wenn Sie sachdienliche iframes auf Ihrer Seite einbinden, sprechen Sie die verschiedenen Bedürfnisse Ihrer Benutzer an. Wenn Sie Ihre Leser auf Ihrer Seite mit einbinden, bleiben sie umso länger – und Ihre Absprungrate schrumpft.

WAS SIE TUN KÖNNEN, UM IHRE BOUNCE-RATE ZU VERRINGERN

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihre Bounce-Rate deutlich niedriger wird, müssen Sie mehr tun, als nur iframes in Ihren HTML-Code einfügen.

Probieren Sie ein paar der folgenden Tipps aus, um Ihre Absprungrate zu verringern:

  • Machen Sie Ihre Inhalte lesbar. Schwer zu lesende, unklare und verwirrende Sätze frustrieren die Leser und führen dazu, dass sie irgendwo anders besser lesbare Informationen aufsuchen.
  • Ziehen Sie Ihren Content nach vorne. Listen Sie die wichtigsten Informationen zuerst auf, damit sie sofort die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich ziehen. Dieser „Haken“ ermutigt ihn dazu, auf andere Seiten auf Ihrer Webseite zu gehen.
  • Beschleunigen Sie Ihre Webseite. Wenn es zu lange dauert, bis eine Seite geladen wird, verlassen die Leser diese, um eine Seite zu finden, die schneller lädt.
  • Machen Sie Ihre Webseite wenn möglich Smartphone-freundlich. Die meisten Leute nutzen ihre Smartphones, um im Internet zu surfen, und wenn Ihre Webseite nicht Smartphone-freundlich ist, werden Ihre Leser nach einer anderen Seite suchen, die es ist.
  • Halten Sie sich an bewährte SEO-Methoden. Optimieren Sie Ihre Webseite, damit sie die Bedürfnisse Ihrer Leser erfüllt, statt nur den Suchmaschinen zu gefallen.
  • Erstellen Sie scanbare Seiten. Die Leser überfliegen die Seiten zuerst. Wenn sie relevante Informationen finden, die sie brauchen, lesen sie die Seite aufmerksamer. Fügen Sie Überschriften, Untertitel und nummerierte oder Aufzählungslisten ein, wo es passend ist.

Berücksichtigen Sie die Informationen oben, während Sie daran arbeiten, die Absprungrate Ihrer Webseite zu senken. Verändern Sie die Anzahl der iframes auf Ihrer Seite, sodass Sie Ihre Ziele erreichen und den Traffic ihrer Seite steigern. Implementieren Sie dann die oben genannten Tipps, um Ihre Bounce-Rate weiter zu senken.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie das Ranking Ihrer Webseite in den Suchergebnissen verbessern können? Schauen Sie sich den Rest unseres Blogs an!

Tags:
Boostability
[email protected]