Skip to content

Es gibt keinen Mangel an Möglichkeiten, um Ihr Geschäft zu vermarkten und Ihre Produkte oder Dienstleistungen im Internet zu bewerben. Aber wenn es um wachsende Geschäfte geht, gibt es einen Grund, warum die meisten Marketer immer wieder auf SEO zurückkommen: Weil es funktioniert. Wenn es Ihnen schwerfällt, die Konzepte von SEO zu verstehen, und Sie nicht wissen, wie Suchmaschinen funktionieren, wird Ihnen dieser Blogartikel helfen, die Grundlagen von SEO auf kleine, verdauliche Häppchen herunterzubrechen. Es ist mir ein Anliegen, Ihnen zu helfen, die Suchmaschinenoptimierung besser zu verstehen, was Sie, Ihr Geschäft und das Internet als Ganzes betrifft. Und wenn Sie nach dem Lesen nur zum Spaß mehr wissen wollen, können Sie jederzeit unser neues e-Book SEO vereinfacht herunterladen. Dieses e-Book hilft, in etwas mehr Tiefe zu erklären, was SEO ist und wie es Sie in Ihrem Geschäft unterstützen kann.

WIE FUNKTIONIEREN SUCHMASCHINEN?

Crawling

Als Erstes sind Suchmaschinen Seiten wie Google, Bing oder Yahoo. Eine Suchmaschine funktioniert durch das „Crawlen“ von Webseiten. Der Begriff „crawling“ wird oft auch auch in dem Zusammenhang verwendet, dass „Spiders“ oder „Bots“ Ihre Webseite crawlen. Diese kleinen Kerlchen sind nach diesen Krabbeltierchen benannt, weil sie einfach Web-Crawler sind. Web-Crawler crawlen und scannen jede bekannte Webseite, um eine vollständige Liste von allem zu bekommen, was dort gespeichert wird. Beim Crawlen Ihrer Webseite sammelt eine Suchmaschine Informationen aus dem Code auf Ihrer Webseite, um zu bestimmen, worum es auf der Webseite geht.

Worum es auf Ihrer Webseite geht, wird durch die Informationen bestimmt, die aus Titel, Beschreibungen, richtigen Bild-Tags, Überschriften auf der Seite, der Menge an Text auf der Seite, der Verwendung von Keywords und so vielem mehr kommt. Der Algorithmus, mit dem Suchmaschinen bestimmen, worum es auf jeder einzelnen Webseite geht, kann als die komplizierteste mathematische Gleichung der Welt angesehen werden. Während es technisch gesehen wahrscheinlich nicht so kompliziert ist wie die großartigste Mathematik der Welt, sind Algorithmen im Wesentlichen Code-Teile, die von mathematischen Köpfen geschrieben werden. Bei Google gehören diese Köpfe zu den allerbesten der Welt. Menschen arbeiten jeden Tag an diesen Algorithmen, um die Weise zu perfektionieren, wie Google Ihre Webseite „sieht“.

Indexieren

Nach dem Crawlen Ihrer Webseite ist der nächste Schritt das „Indexieren“. Beim Indexieren werden die von den Spiders zusammengestellten Informationen in einer riesigen Datenbank gespeichert. Aus Mangel an besseren Begriffen ist dies, wo Ihre Webseite nicht nur mit allen möglichen Suchbegriffen innerhalb von Google und anderen Suchmaschinen, die Ihre Webseite gecrawlt haben, aufgelistet wird, dies ist, wo die gecrawlten Informationen jetzt verglichen werden. Damit Google den Suchenden im Internet die erwarteten Suchergebnisse liefern kann, müssen sie bestimmen, was nur mathematisch abgeleitet werden kann, was der beste Content ist, um irgendwelche Fragen, die als Suchbegriffe eingetippt werden, zu beantworten. Jetzt können Sie sich wahrscheinlich vorstellen, wie kompliziert dies alles sein muss und warum das Ganze auch automatisiert sein muss.

Können Sie sich vorstellen, dass Sie einen Artikel mit einem anderen im Internet vergleichen müssen, um zu bestimmen, was die beste Antwort auf eine geläufige Lösung sein könnte? Darum geht es beim Algorithmus der Suchmaschine. Dieser Code hilft alles auf jeder einzelnen Webseite zu berücksichtigen, die auf Ihrer Seite ausgeführten Aktionen und die angenommenen Reaktionen der Benutzer auf Ihre Webseite. Wenn Ihre Webseite eine hohe Absprungrate („bounce rate“) hat, wo die Benutzer kaum über die erste Überschrift hinaus scrollen, kann leicht davon ausgegangen werden, dass – welcher Suchbegriff auch immer sie auf Ihre Seite gebracht hat – Ihre Seite die Frage des Benutzers nicht beantworten konnte.

Ihre Webseite für eine ultimative Suchmaschinenoptimierung zu perfektionieren geht über Ihren Code hinaus und in jeden Link innerhalb Ihrer Webseite und jeden Link auf andere Webseiten. Außerdem müssen Sie ständig das Benutzererlebnis testen und berücksichtigen, was der Benutzer auf jeder einzelnen Seite zu erfahren und sehen erwartet, um Ihre Webseite für die besten Ergebnisse in den Suchmaschinen zu optimieren.

Wiederauffinden

Der letzte Schritt ist das „Wiederauffinden“. Hierbei erhält eine Suchmaschine eine Suchanfrage von einem Benutzer im Internet und bringt die relevantesten Suchergebnisse hervor, die sie im Index finden konnte. Dieser Teil ist einfach. Jemand tippt in eine Suchmaschine „Hühnchen Rezepte“ ein und erwartet, die besten Rezepte für Hühnchen von bekannten und vielleicht auch lokalen Seiten zu sehen.

DIE WICHTIGKEIT VON SEO

Wo kommt jetzt also SEO ins Bild? Eine effektive SEO-Kampagne zu haben stellt sicher, dass Ihre Webseite richtig von Google und anderen Suchmaschinen indexiert wird und auf der Seite mit den Suchergebnissen (SERP) angezeigt wird.

Die Bequemlichkeit, die das Internet in unser Leben bringt, hat es möglich gemacht, im Internet Geschäfte zu machen. Als Inhaber eines kleinen Unternehmens, als Dienstleister oder Marketing-Mitarbeiter liegt es in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Ihre Firma ihren Anteil am Online-Marktplatz erhält. Eine effektive Möglichkeit hierfür ist die Implementierung von SEO-Strategien. Hier sind ein paar Gründe mehr, warum SEO in Ihre Webseite aufgenommen werden sollte:

Es steigert hoch targetisierten Traffic auf die Webseite

Sie werden von Kunden besucht, die nach Keywords gesucht haben, die dem ähneln, was Sie anbieten. Sie bekommen eine targetisierte Zielgruppe, die sich für das interessiert, was Sie tun und was Sie anzubieten haben, was die Wahrscheinlichkeit einer sogenannten Conversion (Verkauf) erhöht.

Es baut Vertrauen und Glaubwürdigkeit auf

Firmen, die in den Suchmaschinen ganz oben stehen, werden von Benutzern als die besten in ihrem Bereich hoch angesehen und sind diejenigen, die die meisten Klicks bekommen. Deswegen müssen Sie es zu Ihrem obersten Ziel machen, in den Suchmaschinen an erster Stelle zu stehen… oder zumindest ziemlich weit oben nahe des ersten Platzes. Dies etabliert Sie als Autorität in Ihrer Nische und steigert Ihren Ruf als Unternehmen, auf das man zählen kann.

Es ist kostengünstig

Lassen Sie uns die harten Fakten zugeben – als Inhaber eines kleinen Unternehmens haben Sie vielleicht nicht viel Budget für das Marketing eingeplant. Herkömmliche Werbemedien wie Fernsehen, Radio und Print können lächerlich teuer sein. Eine SEO-Agentur – wie z.B. Boostability – zu beauftragen, ermöglicht es Ihnen, zum Bruchteil der Kosten im Vergleich zu herkömmlicher Werbung eine viel breitere Zielgruppe zu erreichen.

SO FANGEN SIE AN

Wenn Sie eine frischgebackene Webseite haben, müssen Sie sicherstellen, dass sie von Google indexiert wurde. Sie können dies machen, indem Sie Ihren Content an Google übermitteln, auf Ihrer Webseite eine Sitemap erstellen und diese bei den Google Webmaster Tools einreichen.

Der nächste Schritt ist, eine für den Bedarf Ihres Unternehmens und Ihrer Branche spezifische SEO-Strategie zu erstellen:

  • Was sind die spezifischen Ziele, die Sie in Bezug auf SEO erreichen wollen?
  • Was bedeutet eine Conversion für Sie persönlich?

BESTIMMEN SIE IHRE ZIELGRUPPE

Finden Sie heraus, wer Ihre Zielgruppe ist, und schneidern Sie Ihre Strategie entsprechend dieser Menschen zu. Es gibt ein paar Möglichkeiten hierfür: Eine ist, Käufer-Rollen zu erschaffen, die andere, sich die Google Analytics für Ihre Webseite anzuschauen, um Ihre Besucher besser kennenzulernen – ihre demografische Gruppe, den Standort und die Suchpräferenzen.

Indem Sie Ihre Besucher kennenlernen, werden Sie in der Lage sein, Content bereitzustellen, der sowohl nützlich als auch relevant für diese ist. Der nächste Schritt ist die Implementierung von On-Site-SEO, indem Sie sicherstellen, dass Ihre Webseite benutzerfreundlich und leicht zu navigieren ist und schnelle Ladezeiten hat. Denken Sie sich dann eine Keyword-Strategie aus, indem Sie bestimmen, was Ihre Zielgruppe nutzt, wenn sie im Internet nach etwas sucht. On-Site-SEO bedeutet, dass es auch Off-Site-SEO gibt, was sich auf den Aufbau von Links („Link Building“) bezieht. Das Link Building trägt dazu bei, dass Ihre Webseite ein besseres Ranking auf den Seiten mit den Suchergebnissen bekommt. Ein interner Link verknüpft auf Seiten innerhalb Ihrer Webseiten und Blogartikel, während ein externer Link von einer anderen Webseite kommt.

Vergessen Sie nicht, Ihren Blog regelmäßig mit den Keywords, nach denen Sie zuvor gesucht haben, zu aktualisieren, da Blogartikel Ihre Seite höher ranken lassen als statische Webseiten. Überwachen Sie zuletzt Ihre SEO-Kampagne und verfolgen Sie Ihre Zahlen, damit Sie wissen, ob Ihre SEO-Strategien funktionieren oder nicht.

Wir haben jetzt gerade mal an der Oberfläche von SEO gekratzt und es gibt eine Menge Dinge darüber, die Sie noch wissen müssen. Glücklicherweise haben wir – wie bereits erwähnt – ein e-Book, das Ihnen helfen kann, eine bessere Vorstellung von SEO zu bekommen und mehr darüber zu erfahren. Laden Sie es sich hier herunter.

About The Author

Colton Miller

Colton is the Director of SEO Strategy at Boostability testing and defining the products and processes that make Boostability's customers successful. He has been a part of Boostability for over 6 years. Colton loves hanging out with his family and gaming. He runs a personal blog over at hectick.net where he promotes his personal brand Hectick.


Comments

© 2017 Boostability Inc. All rights reserved

Thank you

Back to top