Skip to content

Als Firmeninhaber tun Sie alles, damit Ihre Produkte und Dienstleistungen leicht für Ihre Kunden zugänglich sind. Um attraktiver auf Ihre Kunden zu wirken, haben Sie eine Online-Plattform eingerichtet, auf der diese Ihre Produkte anschauen, mehr über Ihre Firma erfahren und Sie in Bezug auf alle Fragen kontaktieren können.

Und wenn Sie Ihre Webseite eine Weile haben, dann sind Sie nur allzu vertraut mit den Rankings in den Suchergebnissen. Sie wissen vielleicht sogar ganz genau, welche Arten von Informationen oder Techniken Ihr Ranking auf der Seite mit den Suchergebnissen (SERPs – Search Engine Results Page) in die Höhe schnellen lassen.

Aber wissen Sie, welche Praktiken Ihren Rankings schaden können? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was die sieben Möglichkeiten sind, wie Sie Ihre Rankings vernichten können.

BLACK HAT-PRAKTIKEN

Bevor Sie mehr darüber erfahren können, welche Methoden dem Ranking Ihrer Webseite in den Suchergebnissen schaden, möchten Sie vielleicht etwas mehr über einen bestimmten SEO-Begriff wissen: Black Hat-Praktiken. Dieser Begriff bezieht sich auf eine Reihe von Techniken, die gegen die Bedingungen einer Suchmaschine verstoßen, um das Online-Ranking einer Firma auf unfaire Weise zu steigern.

Wenn Ihre Webseite solche Methoden verwendet, könnten Sie nicht nur Ihr Ranking ruinieren, sondern damit auch verursachen, dass Ihre Seite komplett aus der Suchmaschine verbannt wird.

1. Keyword Stuffing

Keywords sind bestimmte Wörter, die Ihre Kunden oder Besucher in eine Suchmaschine eingeben. Wenn sich Ihre Firma z.B. auf individuell gefertigte Vorhänge oder Fensterdekorationen in New York spezialisiert, könnte ein Kunde mit seiner bevorzugten Suchmaschine nach den Worten „individuelle Vorhänge in New York“ suchen.

Der Algorithmus der Suchmaschine durchsucht jede Seite im Internet nach diesem Keyword und bringt alle Seiten, auf denen es zu finden ist, auf die SERP. Wenn Sie auf Ihrer Webseite Keywords angemessen einsetzen, steigert sich Ihr Gesamt-Ranking.

Wenn Sie jedoch die als „Keyword Stuffing“ bezeichnete Black Hat-Technik anwenden, wird Ihr Ranking darunter leiden.

Im Wesentlichen bedeutet Keyword Stuffing, dass Ihre Webseite Keywords auf unnatürliche Weise einsetzt und diese auf den Seiten Ihrer Webseite exzessiv verwendet werden. Wenn Sie Ihren Text mit den Keywords überfüllen, hört sich die Information an wie ständig wiederholter Unsinn. Suchmaschinen durchsuchen Seiten nach diesen wiederholten Wörtern und lassen Seiten aus, die diese Technik anwenden und ihre Seite mit Keywords vollstopfen.

2. Irrelevante Keywords

Wie beim Keyword Stuffing schaden auch irrelevante Keywords Ihrem Ranking in den Suchergebnissen. Bei dieser Methode werden Keywords eingebaut, die nichts mit Ihrem Thema zu tun haben, um zusätzliche Besucher auf Ihre Webseite zu locken.

Wenn Ihre Seite Keywords nutzt, die nichts mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu tun haben, wird sie von Suchmaschinen ausgefiltert – und Ihr Ranking verschlechtert sich.

3. Inhaltliche Oder Text-Duplikate

Eines der frustrierendsten Dinge für einen Leser ist nicht originalen Text auf einer Webseite zu sehen. Ihre Zielgruppe und Ihr Kundenstamm möchten wissen, was Sie von Ihren Konkurrenten abhebt – nicht, wieso Sie genau wie alle anderen sind. Suchmaschinen können außerdem vermuten, dass Sie plagiiert haben, wenn Sie den gleichen Text wie eine andere Webseite haben. Wenn sie also inhaltliche Duplikate auf Ihrer Webseite haben, wird Ihr Ranking in den Suchmaschinen zerstört.

Achten Sie darauf, dass sich Ihr Content von dem anderer Webseiten und auch von dem anderer Seiten auf Ihrer eigenen Webseite unterscheidet. Wenn Sie die gleiche Information auf allen Seiten wiederholen, markieren Suchmaschinen die Seite und nehmen Sie aus den SERPs raus.

4. Article Spinning

Eine weitere Weise, wie manche Webseitenbetreiber das Ranking einer Seite steigern wollen, ist über das sogenannte Article Spinning, bei dem Text auf hinterlistige Weise wiederholt wird. Bei dieser Technik nehmen die Autoren bestehenden Content und formulieren ihn um, sodass er nicht wie ein exaktes Duplikat aussieht.

Trotz der Anstrengungen, inhaltliche Duplikate zu verschleiern, erkennen Suchmaschinen dieses Material und Ihre Glaubwürdigkeit wird beeinträchtigt. Außerdem haben Sie eine Seite, die Ihren Lesern nur schwache Informationen liefert, daher zeigen Suchmaschinen Ihre Seite nicht in den SERPs an.

5. Kaputte Links

Wenn Ihre Webseite auf andere Seiten, Blogs oder Informationen verlinkt, sollten Sie diese im Auge behalten. Manchmal laufen diese Links aus oder funktionieren nicht mehr. Und wenn Ihre Seite kaputte Links enthält, verleihen Sie Ihrer Seite weder weiteren Wert noch versorgen Sie Ihre Zielgruppe mit nützlichen Details, daher sinkt Ihr Ranking weiter.

6. Versteckte Links Oder Unsichtbarer Text

Manche Webseitenbetreiber schrumpfen die Textgröße und stellen die Farbe des Texts auf die gleiche Farbe wie die Hintergrundfarbe der Webseite ein, um das Ranking der Seite zu steigern. Diese Personen fügen vielleicht auch einen Fülltext oder mit Keywords überfüllte Absätze ein. Wenn Sie denken, dass diese Technik Ihrer Seite hilft, liegen sie falsch. Sie richtet langfristigen Schaden an.

Die Leser können die Information nicht sehen, sodass ein Teil Ihrer Webseite nutzlos ist. Und wenn der versteckte Text mit Keywords überfüllt ist, sehen Google, Yahoo! und Bing Ihre Seite als unbrauchbares Ergebnis an.

7. Setsamer, Wiederholter Oder Missbrauchter Anchor Text

“Anchor Text” bezieht sich auf den Text, der einen Hyperlink enthält. Diese Links leiten Ihre Kunden auf andere Seiten auf Ihrer Webseite. Oder wenn auf Ihrer Seite Blogs gepostet werden, bekräftigen diese Links alle Ihre getroffenen Aussagen oder belegen Ihre Recherchen.

Wenn Sie genau den gleichen Text verwenden, um auf andere Seiten innerhalb Ihrer eigenen Webseite oder auf andere Webseiten zu linken, schaden Sie Ihrem Suchmaschinenranking. Verwenden Sie stattdessen für jede Seite einzigartige Begriffe. Und da der Algorithmus einer Suchmaschine nach Informationen sucht, die für die Leser nützlich sind, stellen Sie sicher, dass Sie Hyperlinks in wertvollen Text einbetten. Sehen Sie sich das Beispiel unten an. Beachten Sie, dass die unterstrichenen Wörter den Hyperlink darstellen.

SCHLECHT: Sind Sie bereit zur Vereinbarung eines Termins? Füllen Sie für ein kostenloses Angebot unser Kontaktformular hier aus.

GUT: Füllen Sie für ein kostenloses Angebot für eine Dienstleistung unser Kontaktformular aus.

AUCH MÖGLICH: Um ein kostenloses Angebot für eine Dienstleistung zu erhalten, füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus.

Suchmaschinen sehen sich den Anchor Text genau an, um zu bestimmen, ob der Link und der Inhalt der verlinkten Seite für die Leser wertvoll sind. In den Beispielen „Gut“ und „Auch möglich“ oben enthält der Anchor Text einen Link, der die Leser auf ein Online-Kontaktformular weiterleitet. Suchmaschinen erkennen, dass der Link sich auf diese passenden Sätze bezieht und dass sowohl der Link als auch der Anchor Text nützliche Informationen für die Leser enthalten. Als Ergebnis steigt das Ranking der Seite.

Um das Ranking noch weiter zu steigern, missbrauchen manche Menschen dies und fügen wiederholt Keywords in den Anchor Text ein. Diese Technik schadet dem Ranking jedoch mehr, als dass sie hilft. Wenn Sie ständig Anchor Texte mit Keywords füllen, klingt das für Suchmaschinen unnatürlich oder fragwürdig (und sieht auch so aus) – und wenn es nicht vertrauenswürdig aussieht, fällt Ihr Ranking in den Suchmaschinen ab.

Wir haben zuvor erwähnt, dass die Nutzung des gleichen Anchor Texts auf den Webseiten ihrem Ranking in den Suchmaschinen schadet. Dies trifft auch auf mit Keywords überladenen Anchor Text zu. Sie können Keywords im Anchor Text verwenden, wenn der Begriff mit dem Inhalt der verlinkten Seite in Bezug steht. Wenden Sie diese Methode einfach nicht immer wieder auf der gesamten Seite an, ansonsten verschlechtert sich das Ranking Ihrer Seite.

Behalten Sie diese sieben Faktoren im Hinterkopf, während Sie das Ranking Ihrer Webseite steigern wollen. Stellen Sie sicher, dass jede Seite auf Ihrer Webseite die richtigen SEO-Strategien anwendet, sodass Sie nicht unabsichtlich Ihre Chancen auf ein höheres Ranking verringern.

Sind Sie sich nicht sicher, wie Sie gute SEO-Praktiken auf Ihrer Webseite implementieren können? Sprechen Sie mit einem Unternehmen, das sich auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) spezialisiert hat, um zu sehen, wie deren Dienstleistungen Ihre Online-Präsenz verbessern können.

About The Author

Cherie Holland


Comments

© 2017 Boostability Inc. All rights reserved

Thank you

Back to top